Taschenlexikon Interkulturalit T

Author: Christoph Barmeyer
Publisher: UTB
ISBN: 3825237397
Size: 54.19 MB
Format: PDF, Docs
View: 7139
Download
Ein Fächer und Menschen verbindendes Lexikon der Interkulturalität für die Hosentasche. Die Multikulturalisierung von Gesellschaften und die Internationalisierung von Organisationen sorgen dafür, dass Interkulturalität immer selbstverständlicher zum Leben — und zum Studium — gehört. Das Lexikon Interkulturalität präsentiert prägnant und fundiert zentrale Begriffe und Konzepte, insbesondere zu Kommunikation und Lernen. Es wendet sich an alle, die bei interkulturellen Kontakten Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede erleben und verstehen wollen. Interkulturalität bestimmt unser Leben. Das Lexikon bietet Informationen und Hilfestellungen. Christoph Barmeyer ist Inhaber des Lehrstuhls für Interkulturelle Kommunikation an der Universität Passau.

Interkulturalit T Im Werk Von Alfred D Blin 1878 1957 Literatur Als Dekonstruktion Totalit Rer Diskurse Und Entwurf Einer Interkulturellen Anthropologie

Author: Pierre Kodjio Nenguie
Publisher: ibidem-Verlag / ibidem Press
ISBN: 3838255798
Size: 42.14 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3840
Download
Döblins Werk lässt sich in ein Modethema der Literatur des deutschsprachigen Kulturraumes einbinden: Das Thema heißt Interkulturalität. Es lässt sich wiederum in einen gesamten und komplexeren Kontext einbeziehen. Ein Prozess, in dem Weltkriegsprozesse, koloniale Prozesse, avantgardistische Rhetorik und Ästhetik, inneneuropäische Widersprüche, Exil und Emigration das Interesse an der Dialektik vom Eigen- und Fremdkulturellen mit bestimmen. Wenn es deutlich wird, dass das Interesse an außereuropäischen Kulturprozessen und Kulturmustern bei Autoren wie Hermann Hesse, Hermann Keyserling, Dauthendey unteranderen das Reisen und auf ein unmittelbares Beobachten ihren jeweiligen ästhetischen Erfahrungen zugrunde liegen, so bleibt zu erwähnen, dass die Lektüren des Alfred Döblin für seine literarische Produktion von großer Bedeutung ist. Gerade hier bestanden für den Heimgebliebenen Alfred Döblin, dessen finanzielle Möglichkeiten begrenzt waren, nichts anders als die Schaffung neuer Zugänge zum Außereuropäischen: erstens die Lektüre vorgefundener, historischer und ethnologisch-ethnographischer, theologischer und mythologischer Dokumente, auf die er stieß und zweitens der Besuch von Völkerkundemuseen, Ausstellungen und Bibliotheken. Die spätere Reise in Polen, die durch den Fischer-Verlag finanziert wurde, bietet einmalig die Möglichkeit, kulturelle Prozesse im polnischen Kulturraum unmittelbar zu beobachten, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sein Exil in der Schweiz, in Frankreich und in Amerika, (im westlichen Kulturraum) für die Wahrnehmung des Außereuropäischen fast kontraproduktiv war. Aus ethnographischen, intertextuellen und historischen Dokumenten wird seine Beobachtung vom Außereuropäischen gewonnen. Dabei fällt auf, dass Interkulturalität, Reisen und Beobachten Grundpfeiler seiner ästhetischen Erfahrungen über das Außereuropäische konstituieren, obwohl die Bedeutung des Intertextuellen dabei artikuliert werden soll.Gleichzeitig aber bieten sie ihm die Möglichkeit, das Eigenkulturelle (Das Europäische, das Deutsche und das Jüdische) kritisch zu reflektieren. Ebenfalls bedeuten die Erfahrungen des Fremdkulturellen (Indischen, Chinesischen und Südamerikanisch-Indianischen) eine kritische Wahrnehmung der angesprochenen Kulturmuster, zumindest in ihren positiven und negativen Zügen. Anders als Hans Christoph Buch, HubertFichte, Uwe Timm oder sogar Bodo Kirchhof, die in ihrer Funktion als Schreibende eine Beobachterrolle übernehmen, welche mit der des Fachethnologen/Fachethnographen vergleichbar ist, wenn man natürlich von Reise in Polen, in dem dem Autor diese Funktion zukommt, absieht, legt Döblin den Fokus seiner ästhetischen Erfahrungen vornehmlich auf intertextuelle und historische Bezüge, aber auch auf die Beobachtung von Bildern. Intertextualität und Intermedialität bilden daher auch den Ausgangspunkt seiner kritischen Auseinandersetzung mit dem Fremd- und Eigenkulturellen. Obwohl seine Einnahmen ihm weder eine Reise nach Indien, noch nach China erlaubten, konnte er jedoch, wie er selbst später zugeben sollte, Dinge im Original lesen, nämlich Reisebeschreibungen, wovon er ein großer Liebhaber war. Schreiben stellt sich Döblin als eine Reise, in der er neue Entdeckungen macht, vor. Darum lässt sich der Schreibprozess mit sonderbaren Fahrten vergleichen. Diese „Fahrten hinter geschlossenen Türen führten „ihn“ nach China, Indien, Grönland, in andere Epochen, auch aus der Zeit heraus“ Die Vorstellungen, die hinter Döblinsgeistigen und realen Fahrten stecken, decken die Dimensionen der mehrfachen Alterität von Raum, Kultur, Zeit und Utopie ab. Sie bilden das, was der indisch-englische Autor Salman Rushdie zu Recht „Heimatländer der Phantasie“ nennt.

Schnittstelle Interkulturalit T Beitr Ge Zur Didaktik Deutsch Als Fremdsprache

Author: Ulrike Reeg
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830971351
Size: 73.72 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5402
Download
Im Zuge der Globalisierung gewinnt die Fähigkeit, sich kompetent in kontaktkulturellen Situationen zu bewegen, immer mehr an Bedeutung. Dabei stellt sich die Frage, wie die in den letzten Jahren zu einer Schlüsselqualifikation avancierte interkulturelle Handlungskompetenz im schulischen und universitären DaF-Unterricht gefördert werden kann. Vor dem Hintergrund der Ausbildungssituation in Italien beabsichtigt dieser Band, interessierten Lehrenden und Lernenden innerhalb und außerhalb des deutschsprachigen Raums, Denkanstöße für eine interkulturell ausgerichtete Fremdsprachendidaktik zu geben. Sotto la spinta della globalizzazione, la capacità di muoversi in modo competente in situazioni di contatto interculturale guadagna sempre più significato. Ci si chiede perciò, in che modo promuovere nella scuola e nell’università quella competenza interculturale nella didattica del tedesco come lingua straniera, divenuta negli ultimi anni una specializzazione chiave. A fronte dell’attuale situazione italiana nel campo dell’istruzione, il presente volume si propone di fornire suggerimenti per una didattica della lingua straniera orientata in senso interculturale a docenti e/o studenti interessati, sia all’interno che al di fuori dei paesi di lingua tedesca.

Metzler Lexikon Der Deutsch J Dischen Literatur

Author: Andreas B. Kilcher
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476053423
Size: 42.98 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2437
Download
Von Moses Mendelssohn bis Doron Rabinovici, von Henriette Herz bis Barbara Honigmann. Das Lexikon stellt 310 jüdische Autorinnen und Autoren deutscher Sprache vor von der Aufklärung bis in die Gegenwart. Bei der Einordnung der Autoren in die deutsch-jüdische Literatur gilt das Augenmerk der jeweiligen Standortbestimmung des eigenen Schreibens.

Sprachdominanz Eine Studie Zum Lexikon Deutsch Spanischsprachiger Kindergartenkinder

Author: Susanne Zeller
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656871973
Size: 61.60 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5090
Download
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Romanische Philologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit ist in zwei Teile untergliedert. Einen ersten theoretischen Teil, welcher durch die Auswertung einschlägiger Literatur unter anderem der Autoren Müller u.a. (2011), Meisel (1994) und González-Vilbazo u.a. (2013) einen Überblick über den Stand der Forschung zum bilingualen Spracherwerb mit seinen externen und internen Phänomenen geben soll. Der Fokus des ersten Teils liegt jedoch auf dem Phänomen der Sprachdominanz selbst. Im zweiten praktischen Teil werden die Ergebnisse der eigens erhobenen Eltern- Fragebögen zum sprachlichen Umfeld und die Sprachaufnahmen zwölf ausgewählter bilingualer Kinder im Kindergartenalter im Hinblick auf ihre Sprachdominanz analysiert.

Postmoderne Erz Hlstrukturen Und Interkulturalit T In Sten Nadolnys Roman Selim Oder Die Gabe Der Rede

Author: Dieter Hoffmann
Publisher:
ISBN: 9783631373200
Size: 36.84 MB
Format: PDF, Kindle
View: 1564
Download
Obwohl die Beschäftigung mit dem Thema «Fremdheit» derzeit «in» ist, gibt es - von der so genannten «Migrantenliteratur» einmal abgesehen - in der deutschen Literatur ausgesprochen wenige Werke, die dies für eine Thematisierung der Beziehungen zwischen Deutschen und in Deutschland lebenden Ausländern nutzen. Eine Ausnahme stellt hier Sten Nadolnys Roman Selim oder Die Gabe der Rede dar. - Vor diesem Hintergrund versucht diese Interpretation des Romans, dessen Bezug zur aktuellen Multikulturalitätsdebatte zu klären. Von besonderem Interesse ist dabei auch die Frage, wie interkulturelle Vermittlungsprozesse hier mit postmodernen Erzählstrukturen verbunden werden. - Ausführliche Wort- und Sacherklärungen sowie ergänzende Materialien runden den Interpretationsband ab.

Chorgesang Als Medium Von Interkulturalit T

Author: Erik Fischer
Publisher: Franz Steiner Verlag Wiesbaden GmbH
ISBN: 9783515090117
Size: 28.73 MB
Format: PDF
View: 6732
Download
This volume studies the time- and region-specific forms, the cultural techniques, means of transport, and discourses that led to the emergence of the immense popularity of German choral singing in the eastern Central European area during the 19th century. German text.