Bildungskontexte

Author: Rolf Becker
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531189859
Size: 41.73 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4778
Download
Gemäß dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u.a. durch Schulnoten, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die umfangreiche empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird. So belegen zahlreiche Studien ausgeprägte Ungleichheiten der Bildungschancenzwischen verschiedenen Sozialschichten und im Hinblick auf die ethnische Herkunft sowie das Geschlecht. Dabei gehen die angesprochenen empirischen Analysen (und die jeweils zugrunde liegenden theoretischen Konzepte) jedoch implizit häufig davon aus, dass alleine individuelle Determinanten für die festgestellten Bildungsungleichheiten ursächlich sind und es somit für die Bildungschancen vernachlässigbar ist, in welchem Klassen- und Schulkontext bzw. regionalem Umfeld oder sozialem Netzwerk sich eine Schülerin bzw. ein Schüler befindet. Neuere Untersuchungen auf Basis von Mehrebenenanalysen zeigen allerdings, dass auch die Bedingungen in den Klassen, Schulen und Regionen sowie die Lehrkräfte und die Zusammensetzung des Freundeskreises der Schüler einen erheblichen Einfluss auf den individuellen Bildungserfolg haben.

Private Schools And School Choice In Compulsory Education

Author: Thomas Koinzer
Publisher: Springer
ISBN: 3658171049
Size: 26.87 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2636
Download
Marketization and privatization in compulsory education have spread around the globe. School choice is seen by many to be the panacea to develop the quality of schools and improve school systems worldwide. Additionally in many countries several types of private schools expand and change the school landscapes. The articles of the anthology analyse and discuss these changes in several countries and ask to what extent and in which ways school choice and the growth of private school play a role for education policies and education systems. Which political and civil society actors are active in formulating and promoting school choice and private schooling? And to what extent does the expansion of private schools and school choice address questions of educational inequality and social segregation.

Effektivit T Des Schulsystems Beim Abbau Sozialer Ungleichheit

Author: Agnes Simona Stancel-Piatak
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830984804
Size: 13.37 MB
Format: PDF, ePub
View: 5539
Download
Mit dieser Arbeit legt Frau Dr. Agnes Stancel-Pi?tak eine Untersuchung im Überschneidungsbereich von der Schuleffektivitätsforschung und der Forschung zur Perpetuierung sozialer Ungleichheit im Schulsystem vor. Sie nimmt individuelle und schulische Bedingungen sozialer Reproduktion am Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe in den Blick und zeigt, wie diese beiden bisher in der Regel getrennt betrachteten Konzepte analytisch gemeinsam verankert werden können. Hierzu entwirft sie eine Rahmenkonzeption, anhand derer sich die verschiedenen Effekte in einem Mehrebenen-Strukturgleichungsmodell simultan modellieren und damit auch in ihren Relationen bestimmen und interpretieren lassen. Der Autorin ist es damit gelungen, einen wichtigen Beitrag zur differenzierten Analyse der Perpetuierung von Bildungsungleichheiten vorzustellen. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema ergänzt sie in ihrer Arbeit auch Überlegungen zur Modellierung von Kausalitätsannahmen und der Generalisierbarkeit von Befunden aus Sekundäranalysen von großangelegten Schulleistungsuntersuchungen, um so methodologische Grenzen und Möglichkeiten solcher Analysen zu beleuchten. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Arbeit einen vielschichtigen Einblick in Untersuchungen über Bedingungen, Perspektiven und auch Grenzen gesellschaftlicher Bemühungen, soziale Ungleichheiten zu reduzieren, bietet. Prof. Dr. Knut Schwippert Im Anschluss an eine mehrjährige Forschungstätigkeit an der Universität Hamburg arbeitet Frau Dr. Agnes Stancel-Pi?tak gegenwärtig als stellvertretende Leiterin der Forschungsabteilung (Research and Analysis Unit) am Data Processing and Research Center (DPC) der International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA). Als Konsortialmitglied ist sie involviert in die theoretische Fundierung, Entwicklung und Analyse im Rahmen von internationalen großangelegten Untersuchungen (Teaching and Learning International Survey 2018; TALIS Starting Strong Survey 2018). Ihre Forschungstätigkeit umfasst neben den inhaltlichen Analysen zur Schuleffektivität sowie zur Reproduktion sozialer Ungleichheit im Schulsystem ebenso forschungsmethodische Schwerpunkte im Bereich von Datenanalyse großangelegter Untersuchungen, unter anderem anhand von Mehrebenen-Strukturgleichungsmodellen, Invarianzanalysen und Analysen im Rahmen der Item-Response-Theorie.

Lehrbuch Der Bildungssoziologie

Author: Rolf Becker
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658152729
Size: 29.36 MB
Format: PDF
View: 1190
Download
Das Buch ist eine umfassende Darstellung von Theorien, Methoden, zentralen Befunden der Bildungssoziologie und eine kritische Würdigung des Erkenntnisstandes in dieser Disziplin. Es bietet eine weit gefasste Abhandlung zentraler Themen, Fragestellungen und Forschungsergebnisse der gegenwärtigen Bildungssoziologie. Im Vordergrund stehen dabei Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Verhältnissen, Bildungsverhalten, Bildungssystem und Arbeitsmarkt. Zugleich wird eine soziologische Einführung in Struktur, Funktion und Entwicklungen der Bildung und Bildungssysteme im historischen und internationalen Vergleich gegeben. Mit dem Lehrbuch sollen Studierende und Sozialwissenschaftler einen einführenden Überblick über Bildung, Bildungsprozesse, Bildungssysteme, Bildungsexpansion, Bildungspolitik und Folgen von Bildung für Individuen und Gesellschaft aus soziologischer Perspektive vermittelt bekommen.

Bildung Als Privileg

Author: Rolf Becker
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658119527
Size: 56.69 MB
Format: PDF, ePub
View: 2927
Download
Im Anschluss an kontroverse Diskussionen über dauerhafte Bildungsungleichheiten stellt das vorliegende Buch detailliert aus sozialwissenschaftlicher Perspektive zentrale Ursachen für sozial ungleiche Bildungschancen in den Mittelpunkt der Betrachtung. In diesem Band werden daher der aktuelle Stand empirischer Bildungsforschung diskutiert sowie neue Analysen und Befunde vorgelegt. Ziel ist es, in systematischer Weise soziale Mechanismen und Prozesse aufzuzeigen, die zur Entstehung und Reproduktion von Bildungsungleichheiten beitragen. Für die fünfte Auflage wurden die meisten Beiträge aktualisiert und teilweise neu verfasst.

Chancenungleichheiten Im Bildungsverlauf

Author: Eileen Böhner-Taute
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658191848
Size: 73.74 MB
Format: PDF, Kindle
View: 288
Download
Eileen Böhner-Taute zeigt, dass signifikante Anstiege der sozialen Ungleichheiten und tendenzielle Reduktionen ethnischer Ungleichheiten über den Bildungsverlauf hinweg auch nach der Öffnung der Bildungswege zum Abitur durch alternative Wege zur Hochschulreife identifizierbar sind. Ferner variieren Übergangs- und Bestandsungleichheiten wie auch deren Entwicklung bildungssystemspezifisch. Die Autorin zeigt, dass besonders restriktiv-strikte Varianten von Schulsystemen und ebenso ausgestaltete einzelne administrative Vorgaben den Bildungserfolg reduzieren.

Empirische Bildungsforschung

Author: Heinz Reinders
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531199943
Size: 69.86 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1145
Download
'Empirische Bildungsforschung' gibt eine umfassende Einführung in den Gegenstand unter besonderer Berücksichtigung ausgewählter Themenfelder. Das zweibändige Lehrbuch geht in konzentrierter Weise auf die Inhalte ein, die für Studierende aller sozialwissenschaftlichen und Lehramts-Studiengänge von grundsätzlicher Bedeutung sind. Alle Teile des Lehrbuchs folgen einer einheitlichen Binnenstruktur. In diesem zweiten Band werden Gegenstandsbereiche der Empirischen Bildungsforschung aufbereitet und erklärt.

Childlessness In Europe Contexts Causes And Consequences

Author: Michaela Kreyenfeld
Publisher: Springer
ISBN: 3319446673
Size: 47.19 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6118
Download
This book is published open access under a CC BY 4.0 license. This open access book provides an overview of childlessness throughout Europe. It offers a collection of papers written by leading demographers and sociologists that examine contexts, causes, and consequences of childlessness in countries throughout the region.The book features data from all over Europe. It specifically highlights patterns of childlessness in Germany, France, the United Kingdom, Finland, Sweden, Austria and Switzerland. An additional chapter on childlessness in the United States puts the European experience in perspective. The book offers readers such insights as the determinants of lifelong childlessness, whether governments can and should counteract increasing childlessness, how the phenomenon differs across social strata and the role economic uncertainties play. In addition, the book also examines life course dynamics and biographical patterns, assisted reproduction as well as the consequences of childlessness. Childlessness has been increasing rapidly in most European countries in recent decades. This book offers readers expert analysis into this issue from leading experts in the field of family behavior. From causes to consequences, it explores the many facets of childlessness throughout Europe to present a comprehensive portrait of this important demographic and sociological trend.

Methodological Issues Of Longitudinal Surveys

Author: Hans-Peter Blossfeld
Publisher: Springer
ISBN: 3658119942
Size: 30.15 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1028
Download
This book addresses a broad array of pressing challenges of longitudinal surveys and provides innovative solutions to methodological problems based on the example of the NEPS. It covers longitudinal issues such as sampling, weighting, recruiting and fieldwork management, the design of longitudinal surveys and the implementation of constructs, conducting competence tests over the life course, effective methods to improve and to maintain the highest level of data quality, data management tools for large-scale longitudinal surveys, the dissemination of research data to heterogeneous scientific communities, as well as establishing a long-term public relations and communications unit integrating a study’s stakeholder community over time.